Herzlich Willkommen beim Oranienburger BV e.V.

News


NEWS: Trainingsbetrieb wird ab dem 2. November ausgesetzt

Liebe Basketballfreunde,

 

nach den neuen Regelungen der Bundesregierung zu Bekämpfung der Covid-19-Pandemie, welche am 28. Oktober beschlossen wurden, darf ab dem 2. November kein Amateur- und Freizeitsport mehr durchgeführt werden. Daher werden wir den Trainingsbetrieb ab dem 2. November vorerst einstellen, bis es neue Regelungen gibt.

 

Wir halten euch auf dem Laufenden. Bis dahin bleibt gesund!


+++ WICHTIG: OBV setzt Training auch nach den Osterferien aus +++
(Update 19.April 2020)

 

Liebe Mitglieder, Eltern, Freunde und Unterstützer des Vereins,

 

die aktuellen politischen Vorgaben sowie die gesamte Entwicklung in der Verbreitung des Covid-19-Virus macht es leider erforderlich, dass die Vereine - und damit auch wir - weiterhin den Trainingsbetrieb ruhen lassen. Ob wir im Mai/Juni (also noch vor den Sommerferien) überhaupt wieder regulär Training anbieten können, ist aktuell noch gänzlich offen. Wir hoffen aber weiterhin, dass es uns unter bestimmten Auflagen (Abstandsregeln, jeder individuell mit einem eigenen Ball, evtl. unter freiem Himmel, usw.) evtl. möglich sein wird in näherer Zukunft Inhalte anbieten zu dürfen.

 

Sobald es etwas Neues zu vermelden gibt, werden wird dies über diese Plattform mitteilen. 

 

Bis dahin bleibt gesund und trotz allem sportlich!

 


+++ BBV beendet die aktuelle Spielzeit mit sofortiger Wirkung +++
(13.März 2020)

 

 

Seit gestern Abend steht es nun offiziell fest: Die Wirkungskraft des sogenannten "Corona-Virus" ist auch im Brandenburger Basketball angekommen. Dabei geht es um keinen Verdachtsfall, sondern um notwendige Vorsichtsmaßnahmen zum Schutz der Spieler, Betreuer, Fans und Familien.

 

Nachdem immer mehr öffentliche Einrichtungen schließen oder darüber nachdenken, hat der BBV nun die Konsequenzen aus den jüngsten Entwicklungen in Berlin und Brandenburg gezogen und den Spielbetrieb "mit sofortiger Wirkung" beendet (https://bbv-inside.de/corona-virus-und-laufender-spielbetrieb-in-brandenburg/).

 

Für den Oranienburger BV bedeutet das, dass die eigentlich noch ausstehenden zwei Oberliga-Partien gegen Glienicke und Lauchhamer genauso entfallen wie  die Finalturniere der U14 und U16 (die für den 21./22.3 terminiert waren).

 

Welche Auswirkungen das auf die Meisterschaften, Auf- und Abstiegsregelungen usw. haben wird, ist momentan noch ungewiss. Der BBV will dazu Anfang April eine Entscheidung bekanntgeben.

 

Inwieweit das Ganze auch unsere aktuellen Trainingseinheiten betreffen könnte, ist momentan noch nicht endgültig besprochen. Sobald hier Neuigkeiten zu vermelden sind, findet ihr diese in unseren Chatgruppen.

 

Ich wünsche allen in den kommenden Wochen v.a. eines: Bleibt gesund!


"Was ist nur los, OBV?"

Ein Kommentar von Daniel Przygoda

+++ aktualisiert +++

 

Wir schreiben die neunte Saison unserer immer noch jungen Vereinsgeschichte. Und diese Saison ist – das dürfte auch der geneigte Beobachter ahnen – eine schwierige, eine, die aufzeigt, dass gleichzeitiger sportlicher Erfolg, nachhaltiges Arbeiten in der Jugend und der Wunsch nach breiter Partizipation im Verein wohl eher der Metapher des Einhorns entspricht und in der Praxis in Gänze möglicherweise nie wie gewünscht zu bekommen ist [...weiterlesen].


Herrren II: Unglückliche Niederlage zum Saisonabschluss gegen Cottbus II besiegelt Abstieg in die Bezirksliga!
(02.März 2020)

 

In einem von Beginn an sehr intensiven Spiel, das beide Teams sichtlich gewinnen wollten, gelang den Cottbussern zwar der bessere Start (8:2), doch der OBV arbeitete sich nach und nach ins Spiel und beeindruckte dabei mit sehr guter Defense. Bis zur Halbzeit gelang es keiner Mannschaft sich nachhaltig abzusetzen, sodass die Oranienburger nur mit einem hauchdünnen Vorsprung von 29:30 in die Pause gingen. Im 3. Viertel ließen die Gastgeber aus der Lausitz etwas nach und kamen fast nur noch durch Freiwürfe zu Punkten. Der OBV hingegen nutzte in dieser Phase seine Vorteile am Brett und baute die Führung bis auf 10 Punkte aus. Ein Ergebnis, das den Klassenerhalt bedeutet hätte und für Cottbus den Gang in die Bezirksliga. Auch im Abschlussviertel sah wenig danach aus, dass Cottbus das Spiel noch drehen könne. Der OBV agierte in vielen Situationen sehr souverän und hielt den Vorsprung so bei gut 10 Punkten (48:59). Als letzte mögliche Trumpfkarte setzte der Cottbusser Trainer nun auf eine kleine Formation, mit dem Ziel aus der Distanz Punkte zu generieren und den OBV über das ganze Feld unter Druck zu setzen – mit Erfolg. Binnen nicht mal 5 Minuten gelangen den Hausherren 5 Dreier und insgesamt 20 (!) Punkte, dem OBV hingegen nur noch 6. Damit drehte sich ein fast schon gewonnenes Spiel zugunsten der Cottbusser (71:66).

 

Sehr schade, da in dieser wirklich guten Landesliga-Partie mehr drin war. So bleibt nur ein anerkennendes Lob an die Konkurrenz aus Cottbus zu richten. Hätten beide Teams die ganze Saison solchen Basketball gespielt, wäre das „Abstiegsgespenst“ sicherlich kein Thema gewesen.

 

Für den OBV heißt es nun: Lehren aus dieser Saison ziehen und schnellstmöglich den Wiederaufstieg realisieren.


+++ Abstimmung zum Vereinslogo beendet. +++


Sportshop Running Man neuer Merchandise-Partner


Wir haben einen neuen Merchandise-Partner Sportshop Running Man !!!

 

Ab sofort könnt ihr über unseren Shop euer Merchandise bestellen. 

(Einfach den Button unter dem Artikel klicken)

 

Die Shirts und andere Produkte überzeugen durch Qualität und sind preislich erschwinglich.

 

Zudem präsentieren wir unser neues Motiv #obvheartbeat.


Info: Aktuelle News, Bilder und Videos rund um unser Herren-Oberliga-Team findest Du stets auf unserer Facebook-Seite.